01.07.2021 21:30 Anscheinend kann es bei MFA mit Code-Eingabe zum Fehler „WebEBLoginMFACode failed: Unexpected server response“ kommen. Falls du betroffen bist, melde dich bitte bei mir. Danke!

Aktuelle Meldungen

Hier sammeln wir häufig gestellte Fragen. Solltest du mal ein Problem mit dem Programm haben, schau bitte zuerst hier — viele Störungen haben eine eindeutige Ursache und lassen sich teilweise selbst beheben. Und solltest du hier nicht fündig werden, melde dich bei uns, und häng bitte möglichst die Logdatei an.



Allgemeines

Was sagt Lufthansa zu diesem Programm?

In enger Zusammenarbeit mit allen beteiligten Stellen von Lufthansa wurde das Programm auditiert. Dabei wurde sowohl der Quellcode untersucht, als auch das fertige Programm und der Update-Prozess intensiven Tests unterzogen. Lufthansa hat das Programm offiziell zur Verwendung freigegeben. Auditiert und zertifiziert wurde Version 3.0.5, daher dürfen ältere Versionen nicht verwendet werden, und es wird ein Update erzwungen.

Woher weiß ich, wenn es eine neue Version von myDOCs gibt?

Bei jedem Start der App wird überprüft, ob eine neue Version bereitsteht. In diesem Fall wirst du unten auf der Hauptseite der App einen Button mit der Aufschrift „Update verfügbar“ sehen. Klick ihn einfach an, und du wirst zu unserer Website geleitet, wo du die neue Version herunterladen kannst und eine Liste siehst, was in der neuen Version anders ist.

Läuft myDOCs auch auf anderen Plattformen/Geräten, wie z. B. Android, iOS oder Linux?

Im Moment noch nicht, aktuell läuft myDOCs nur auf Windows und macOS. Allerdings haben wir Pläne, auch Android und iOS zu unterstützen und Versionen von myDOCs für diese Plattformen herauszubringen. Eine Linux-Version ist derzeit nicht geplant.

Warum wird der Download manchmal gedrosselt?

Erfahrungsgemäß greifen jeden Monat um den 24. herum sehr viele Leute auf MyDocuments zu (um die Gehaltsabrechnung herunterzuladen). Wenn es zufälligerweise viele gleichzeitig sind, kann das den Server überlasten. Die Folge: fehlgeschlagene Downloads, nicht erreichbarer Server. Auf Wunsch von LH hin wird der Download an diesen Tagen vorsorglich gedrosselt, indem zwischen zwei Downloads eine gewisse Zeit gewartet wird (aktuell 1 bis 5 Sekunden). Der Download dauert dadurch zwar ein kleines Bisschen länger, es beugt aber Serverproblemen vor, bringt mehr Stabilität und schafft glückliche User und Administratoren 😉

Wie kann ich eine Logdatei erstellen?

Das ist ausführlich in der Anleitung im Abschnitt „Log“ beschrieben.

Womit wurde das Programm erstellt?

Zur Entwicklung verwende ich die Entwicklungsumgebung Delphi von Embarcadero. Damit können aus einer Codebasis heraus Programme für Windows und macOS erzeugt werden. Dabei muss relativ wenig plattformspezifischer Code geschrieben werden. Das meiste beschränkt sich auf unterschiedliche Weisen, wie mit Dateien gearbeitet wird (Pfade, Slash vs. Backslash, Öffnen von Dateien). Der Rest ist erfreulicherweise plattformunabhängig. Mehr zu Delphi findest du auf der Website von Embarcadero.

Wie funktioniert das Programm eigentlich?

Das Programm funktioniert so ähnlich wie ein unsichtbarer, ferngesteuerter Browser mit angeschlossenem Download-Manager. Tatsächlich ist es noch nicht einmal ein Browser, sondern nur ein HTTP-Client, der die empfangenen Seiten nur als HTML-Quellcode und nicht visuell verarbeitet.

Das Programm ruft Webadressen (bspw. https://ebase2go.lufthansa.com) auf und arbeitet dann mit dem zurückgegebenen Seiteninhalt. Zum Beispiel werden die Zugangsdaten an das Login-Formular übergeben, und die folgende Seite wird nach bestimmten Begriffen oder Zeichenketten durchsucht um zu entscheiden, ob der Login erfolgreich war.

Die myDocuments-Seiten werden nach bestimmten Mustern durchsucht, um die verfügbaren Dokumente zu ermitteln. Nach bestimmten Regeln werden dann die neu hinzugekommenen Dokumente gefunden und heruntergeladen.

Ein großer Vorteil dieses Ansatzes ist es, dass wesentlich weniger Datenverkehr erzeugt wird, als wenn man sich von Hand durch die ganzen Seiten klickt. Denn es werden keine Grafiken, Skripte, Stylesheets, iframes usw. geladen, die für diesen Zweck einfach nicht notwendig sind. So geht das Abrufen sehr schnell, und die Admins freuen sich auch über geringere Serverlast.

Ein Nachteil ist, dass das Programm mitunter sensibel auf Änderungen reagiert, die Lufthansa an ihren Webseiten oder dem Login-Verfahren vornimmt. In so einem Fall muss das Programm angepasst werden, damit es sich nicht an unerwarteten Seiteninhalten verschluckt, oder einfach nicht die korrekten Links ansurft.

Es gibt keine API (Programmierschnittstelle) zu myDocuments, deshalb müssen Seiten, die für Menschen gemacht worden sind, von einem Programm benutzt werden, das keine Intelligenz besitzt um zu verstehen, was es gerade „sieht“ oder „tut“. Insofern kann es mitunter auch etwas dauern, bis ich Änderungen umgesetzt habe, das Programm Fehlerfälle erkennen und abfangen kann und ausreichend getestet wurde.


Login/Verbindung

Ich sehe die Meldung „Keine Internetverbindung“.

Das Programm zeigt diese Meldung an, wenn der Updateserver nicht erreicht wurde und schließt daraus, dass keine Internetverbindung besteht. Dies kann verschiedene Ursachen haben:

  • Du hast wirklich keine Internetverbindung: versuch mal, eine Website wie Google oder Lufthansa zu besuchen. Wenn du diese Seite gerade liest, hat das wohl funktioniert. Falls das nicht klappt, kannst du mal die die LAN- bzw. WLAN-Verbindung überprüfen (bist du im richtigen WLAN?), deinen Computer neustarten, oder den Router neustarten.
  • Du hast eine eingeschränkte Internetverbindung: in den meisten WLANs von Hotels, Geschäften usw. gibt es nochmal eine Portalseite, wo man die Internetverbindung freischalten muss. Falls du kannst, wechsel in ein anderes WLAN oder auf eine mobile Datenverbindung. Falls du ein VPN einsetzt, deaktiviere es testweise.
  • Du hast die Internetverbindung gerade erst hergestellt: myDOCs testet die Verbindung nur einmal am Anfang. Schließ das Programm, und starte es erneut.
  • Firewall/Sicherheitssoftware: möglicherweise wurde myDOCs in der Firewall bzw. deiner Sicherheitssoftware gesperrt bzw. noch nicht freigegeben. Je nach Software sind die Einstellungen woanders zu finden, Google und Co bzw. die jeweilige Anleitung helfen dir dabei. myDOCs testet die Verbindung nur einmal am Anfang. Wenn du die Einstellungen geändert hast, schließ das Programm, und starte es erneut.
  • Du verwendest eine alte Version: es kann vorkommen, dass ältere Versionen von myDOCs nicht mehr lauffähig sind, wenn sich etwas an den äußeren Umständen geändert hat (Lufthansa-Server, myDOCs-Update-Server, Verschlüsselung der Verbindung). Dann erhältst du auch ggf. keinen Hinweis, dass eine neue Version vorhanden ist. Schau bitte auf der Startseite, ob eine neuere Version verfügbar ist, und installier sie.
  • Du verwendest Windows 7: bei manchen Windows-7-Installationen ist eine veraltete, unsichere Verschlüsselungstechnologie für Internetverbindungen als Standard hinterlegt (TLS 1.0, aktuell ist TLS 1.3). Der myDOCs-Update-Server unterstützt nur noch TLS 1.2 oder höher (was den aktuellen Best Practices in Sachen IT-Sicherheit entspricht). Ab der Version 3.2.3 erzwingt myDOCs die moderne TLS-Variante, so dass die Verbindung damit funktionieren sollte.

Falls das alles nicht hilft, schreib mir gerne eine Nachricht, und häng bitte möglichst die Logdatei an.

Das Programm kann sich nicht einloggen.

  • Fehlermeldung „WebNavMD failed: Unexpected server response“: Seit dem 30.05.2020 schaltet LH eine Login-Seite vor MyDocuments, wo U-Nummer und eBase-Passwort abgefragt werden. Version 3.0.2 ist auf dieses neue Verfahren angepasst, alle älteren Versionen quittieren an dieser Stelle ihren Dienst. Mach ein Update auf die neueste Version, dann sollte wieder alles funktionieren.
  • Fehlermeldung „WebEBLogin failed: Wrong credentials or unexpected server response“: Entweder hat sich beim Einrichten ein Fehler in deine PK-Nummer oder deine Token PIN eingeschlichen, du hast dich bei der Eingabe des Token Codes vertippt oder der Lufthansa-Server hat gerade eine Störung. Öffne deinen Browser, gehe zu https://ebase2go.lufthansa.com/ und logge dich dort ein. Wenn das funktioniert hat, überprüf nochmal deine Profileinstellungen. Bei „Token PIN“ trägst du dein bei LH gewähltes Token-Passwort ein, was immer gleich ist und was du beim Login per Hand immer als erstes in das Passwort-Feld einträgst. Schau beim Token Code noch einmal genau hin (verwende nicht den gleichen nochmal, warte auf einen neuen). Ist es auch wirklich dein Token? Wenn die Seite auch im Browser nicht richtig funktioniert, kannst du nichts tun außer zu warten, bis der Fehler von LH behoben worden ist.
  • Fehlermeldung „WebEBLogin failed: Token Resync Required. Login with your browser and follow the instructions“: Öffne mit deinem normalen Browser die Seite https://ebase2go.lufthansa.com/. Folge den Anweisungen dort, um deinen Token zu resynchronisieren. Wenn du dich danach im Browser normal einloggen konntest, versuch es noch einmal bei myDOCs.
  • Fehlermeldung „WebNavMD failed: Unexpected server response“: wenn der Login bis hierher funktioniert hat, und diese Fehlermeldung erscheint, dann ist deine Internetverbindung vermutlich eingeschränkt. Falls du ein eigenes VPN verwendest, schalte es testweise ab. Benutzt du ein Hotel-WLAN? Wechsel falls möglich in ein anderes WLAN (oder mobile Daten).
  • Die App schließt sich einfach selbst: in seltenen Fällen kann dieser Fehler auftreten in Kombination mit macOS Big Sur und MFA mit manueller Code-Eingabe aus der App oder der SMS. Ab der Version 3.3.0 von myDOCs dürfte dieses Problem nicht mehr auftreten. Falls doch, melde dich bitte bei mir. Für den Fall gibt es den Workaround, das MFA-Verfahren auf Genehmigung per Benachrichtigung in der App umzustellen. Diese Einstellungen kannst du auf der Seite aka.ms/mfasetup ändern. Die Dokumentation im Firmennetz kann dir auch weiterhelfen.

Beim MFA-Verfahren erhalte ich keine Push Notification in meiner Authenticator App, um den Login-Versuch zu genehmigen

Der Login per MFA ist noch relativ neu in myDOCs (seit Dezember 2020). Insofern könnte es sein, dass nicht alles für jeden rund läuft.

  • Bitte überprüf, ob der Login per MFA in einem normalen Browser mit Push Notification funktioniert. Falls das auch nicht klappt, ist der OPS IT Help Desk dein richtiger Ansprechpartner, denn dann ist sehr wahrscheinlich etwas Grundsätzliches bei deinem Konto falsch.
  • Möglicherweise hast du aber auch einfach nur das MFA-Verfahren so konfiguriert, dass du gar keine Push-Mitteilung in der App erhalten möchtest, sondern einen Anruf, eine SMS, oder dass du den in der App angezeigten Code manuell eingeben möchtest. Diese Einstellungen kannst du auf der Seite aka.ms/mfasetup ändern. Die Dokumentation im Firmennetz kann dir auch weiterhelfen.

Beim MFA-Verfahren nutze ich die manuelle Code-Eingabe, kann den Code aber in myDOCs nicht eingeben

  • Ich werde in myDOCs nicht nach einem Code gefragt: Wahrscheinlich verwendest du Version 3.2.0, welche nur die Genehmigung per Push-Mitteilung via App unterstützt. Erst ab der Version 3.2.1 wird die manuelle Eingabe des Codes aus der App oder einer SMS erkannt und abgefragt. Bitte lade dir die aktuelle Version herunter.
  • Die App schließt sich einfach selbst: in seltenen Fällen kann dieser Fehler auftreten in Kombination mit macOS Big Sur und MFA mit manueller Code-Eingabe aus der App oder der SMS. Ab der Version 3.3.0 von myDOCs dürfte dieses Problem nicht mehr auftreten. Falls doch, melde dich bitte bei mir. Für den Fall gibt es den Workaround, das MFA-Verfahren auf Genehmigung per Benachrichtigung in der App umzustellen. Diese Einstellungen kannst du auf der Seite aka.ms/mfasetup ändern. Die Dokumentation im Firmennetz kann dir auch weiterhelfen.

In Verbindung mit dem MFA-Verfahren tritt ein anderer Fehler auf

Schreib mir gerne eine Nachricht, und häng bitte möglichst die Logdatei an.


Download

Was passiert, wenn Dokumente in MyDocuments den gleichen Namen tragen, oder wenn eine Datei bereits existiert?

Das kann bspw. bei einer Korrektur der Flugstundenübersicht vorkommen. Das älteste Dokument wird anhand der Vorgaben benannt. Das neuere Dokument wird heruntergeladen und Byte für Byte mit der schon vorhandenen Datei verglichen. Wenn beide Dateien identisch sind, wird das neue Dokument verworfen, ansonsten erhält es ein Suffix mit einem Zähler, z. B. „Flugstundenübersicht_01_2020+01“. So wird erreicht, dass niemals Dokumente versehentlich überschrieben werden, aber auch nicht fälschlicherweise übersprungen.

Warum kann myDOCs keine Dateien auf meinem Computer speichern?

Das kann viele Ursachen haben.

  • Häufig sind Virenscanner oder Firewalls die Ursache, die den Zugriff auf den gewählten Stammordner sperren. Schau mal im Protokoll deiner Sicherheitssoftware nach, ob myDOCs dort auftaucht. Testweise kannst du auch die Sicherheits-Tools einzeln und kurzzeitig deaktivieren, um herauszufinden, ob es an einem davon lag. In der Regel kannst du auch eine Ausnahme in diesen Programmen definieren, und myDOCs dadurch den Zugriff erlauben.
  • Vielleicht hast du aber auch einen Ordner ausgewählt, auf den das Programm (bzw. dein Benutzerkonto) keinen Zugriff hat, z. B. den Ordner eines anderen Benutzerkontos. Versuch einmal, den eingestellten Ordner im Explorer (Windows) bzw. Finder (macOS) zu öffnen und dort eine Textdatei zu erstellen, damit kannst du die Zugriffsrechte testen.
  • Vielleicht existiert der gewählte Stammordner aber auch einfach nicht (mehr).

Einstellungen

Ich möchte einen neuen PC oder Mac anschaffen und meine Profile nicht verlieren. Wie kann ich die Konfiguration übertragen?

Bitte schau in der Anleitung unter Migration nach.

Wie kann ich eine Sicherung von meiner Konfiguration machen oder eine Sicherung wiederherstellen?

Bitte schau in der Anleitung unter Migration nach.